Bladee

Vom kalten, dunklen Schweden ins sonnige Ferropolis geht es für Bladee. Dieser hat vergangenes Jahr mit zwei Alben ein beachtliches Repertoire aufgebaut und kommt auch 2019 noch nicht aus der Puste: Nachdem er auf „Rev Velvet“ mit Sad Boy Yung Lean das Jahr eingeläutet hat, legt er vergangene Woche mit „Trash Star“ nach und steigert unsere Vorfreude auf den Juli.