Credibil

Mit seinem im Dezember erschienenen Album hat der Frankfurter einen Schritt in eine neue Richtung gewagt. Was bleibt, ist Credibils Fähigkeiten, die Roughness der Straße an Emotionalität zu knüpfen ohne sich dabei in scheinheiliger Ghetto-Romantik zu verlieren – dies erscheint nun in einem neuen musikalischen Gewand. An den eingängigen, melodischen Tracks scheiden sich mit Sicherheit die Geister seiner Hörerschaft, doch „Semikolon“ lässt zweifelsohne eine energiegeladene Liveshow erahnen.