Trettmann

Von den gefeierten „KitschKrieg”-EPs, über etliche Features mit allen Deutschrap-Hochkarätern bis hin zum Überalbum des letzten Jahres “#DIY”. Auf keinen anderen Artist können sich vom Straßencorner bis in den Bundestag alle einigen. Trettmann ist der lebende Beweis, dass man auch im vermeintlichen Herbst der Karriere noch einmal einen Neustart wagen und noch einmal durchstarten kann. Riss der Ur-Chemnitzer dabei mit Hits wie „Grauer Beton“, „Knöcheltief“ und „Nur noch einen“ schon auf dem letztjährigen splash! 21 ab, beehrt er Ferropolis 2019 erneut. Es wäre keine große Überraschung, wenn er auch im nächsten Jahr wieder den Soundtrack für den Sommer stellen würde.