$uicideboy$

49 Projekte insgesamt und unzählige „Kill Yourself Saga“-EPs im letzten Jahr – $uicideboy$ waren in einem regelrechten Release-Flow. Unterbrochen wurde das Ganze vom berüchtigten Debütalbum „I Want To Die In New Orleans“, das dann aber auf ganze Linie überzeugt hat. Und wer die $uicideboy$ schon vor zwei Jahren auf dem splash! Festival gesehen hat, der weiß: auch dieses Jahr wird die splash! Stage wieder zur Hölle auf Erden.