Nachhaltigkeit

UNSER SELBSTVERSTÄNDNIS

Das splash! Festival legt großen Wert auf Nachhaltigkeit. Für uns geht es nicht nur darum, großartige Musik und Entertainment zu kreieren. Wir wollen auch einen positiven Einfluss auf die Gesellschaft und die Umwelt ausüben.

Ökologische Verantwortung

Wir streben danach, die Umwelt zu schützen und achten auf einen verantwortungsvollen Verbrauch von Ressourcen. Nachhaltige Entscheidungen sind die Basis für unsere Zukunftsfähigkeit. Daher sind wir offen für neue Technologien und Innovationen, um Prozesse zu verändern und zu optimieren.

Soziale Verantwortung

Diversity & Inclusion: Beim splash! Festival feiern wir euch in allen Facetten. Wir bringen eure unterschiedlichen Hintergründe, Kulturen und Identitäten zusammen. Barrierefreiheit berücksichtigen wir von Anfang an, damit ihr alle am splash! teilnehmen könnt.

Giving & Volunteering: Wir unterstützen euch bei eurem sozialen Engagement und nutzen unsere Plattform, um soziale Projekte und wichtige Anliegen sichtbar zu machen. 

UNSERE ZIELE BIS 2026

Bis 2026 haben wir uns auf die Verfolgung dieser Ziele fokussiert:

  1. Erreichung einer fossilfreien Energieversorgung für unser Festival.
  2. Erhöhung der Recyclingquote unseres Abfalls auf mindestens 50%.

Wie wir unsere Ziele erreichen:

Energie

Durch präzise Leistungs- und Energiemessungen optimieren wir die Effizienz unserer Energieversorgung. Wir identifizieren Einsparungspotenziale und reduzieren den Verbrauch fossiler Treibstoffe durch die verstärkte Nutzung alternativer Energiequellen. Ein Teil des für unser Festival benötigten Stroms wird durch die Photovoltaikanlage in Ferropolis erzeugt.

Travel & Transport

Da ein Großteil der CO2e-Emissionen unseres Festivals im Bereich Travel & Transport entstehen, arbeiten wir an einer ganzheitlichen Gestaltung von Mobilitätskonzepten für euch. Aber auch im Bereich Logistik wollen wir besser werden. Deshalb entwickeln wir gemeinsam mit Forschungseinrichtungen zukunftsgerichtete Lösungen für die Festivallogistik.

Materialien

Entsprechend dem Konzept der Circular Economy streben wir an, alle verwendeten Materialien in den Kreislauf zurückzuführen und den Einsatz neuer Ressourcen zu minimieren. Dabei unterstützen uns unsere Partner:innen: Trash Galore, Foodsharing, Utopia und eSKa. Zudem geben wir unseren Brand:Partner:innen vor, auf den Einsatz von Plastik und Verpackungen zu verzichten.

Food & Drinks

In Zusammenarbeit mit dem Gastrobüro erweitern wir unser klimafreundliches Speiseangebot. Bereits im Jahr 2023 waren 53% der verkauften Speisen vegetarisch oder vegan. Wir integrieren regionale Lieferanten, wo dies möglich ist, um die Nachhaltigkeit unserer Verpflegung weiter zu steigern. Hier erfahrt ihr mehr zur Nachhaltigkeit von Gastrobüro.

Governance 

Durch fortlaufende Messungen und Monitoring unserer CO2-Emissionen (Scope 1, Scope 2 und größtenteils auch Scope 3) schaffen wir eine solide Grundlage zur Identifikation von Verbesserungsmöglichkeiten.

Der Grüne Euro

Beim Kauf eures Festival-Tickets begegnet euch der "Grüne Euro". Pro verkauftem Ticket legen wir einen Euro für nachhaltige Maßnahmen beiseite. Einen Teil dieses Budgets investieren wir in grüne Infrastruktur und nachhaltige Maßnahmen auf dem Festivalgelände, während der andere Teil an eine von unserem Team sorgfältig ausgewählte NGO oder Initiative gespendet wird. Damit setzen wir gemeinsam ein Zeichen für Umweltschutz und soziale Verantwortung. 2023 wurde der grüne Euro wie folgt investiert: 

  • Spendengelder: Einen Teil hat das splash! an den Naturpark Dübener Heide gespendet. Dieser liegt unweit vom Festivalgelände. Mit der Spende werden Maßnahmen zur Renaturierung der Moore und zur Erhaltung der Biodiversität finanziert.  
  • Festivalgelände:

Das achtlose Wegwerfen von Zigarettenstummeln in die Natur verschmutzt die Umwelt und gefährdet die Gesundheit von Tieren, die die Stummel aufnehmen können. Für eine einfache und unterhaltsame Kippenentsorgung haben wir Abstimmungsaschenbecher auf dem gesamten Festivalgelände und Campingareal installiert. 

Mit der CROWD IMPACT App haben wir eine Besucher:innen-Umfrage durchgeführt und das Anreiseverhalten unseres Publikum ermittelt und ausgewertet. 

Um den Gremminer See nach den Festivals zu reinigen, haben wir eine Reinigungsaktion mit Taucher:innen finanziert, die Müll aus dem Wasser sammeln um so das intakte Ökosystem zu erhalten.  

Gemeinsam mit Schüler:innen der Gesamtschule im Gartenreich (Oranienbaum Wörlitz) haben wir in einer Abfallanalyse unseren Abfall sortiert und ermittelt, welche Wertstoffe im Abfall enthalten sind und wie hoch die Recyclingquote ist. So können wir unser Abfallkonzept noch besser machen. 

Zudem wurde entschieden, einen Teil des grünen Euros in den Ausbau der Solaranlagen in Ferropolis zu investieren, damit wir das splash! schrittweise mit mehr grünem Strom versorgen können. (Bald mehr dazu) 

 

WAS WIR BEREITS UMSETZEN

WAS KANNST DU TUN?

  1. Nutze öffentliche Verkehrsmittel oder bilde Fahrgemeinschaften: 80-90% der Emissionen stammen aus der Anreise zum Festival. Jeder mit öffentlichen Verkehrsmitteln zurückgelegte Kilometer hilft!
  2. Verwende wiederverwendbare Becher, Besteck und Lunchboxen: Reduziere Abfall und trage dazu bei, unsere Umwelt zu schützen.
  3. Kaufe nachhaltige Campingausrüstung: My Zelt is my castle: Viele Zelte bleiben nach dem Festival nach nur kurzer Nutzung liegen. Schenk deinem Zelt etwas Aufmerksamkeit, nimm es mit nach Hause und bringe es für die nächste Festivalsaison wieder. Auch easy: Miete für die Dauer des splash! ein Zelt bei unserem Partner Utopia.
  4. Entsorge Zigarettenstummel im Mülleimer: Nutze Taschenaschenbecher oder unsere Abstimmungsaschenbecher, um die Umwelt sauber zu halten.
  5. Trenne deinen Müll: Trage dazu bei, dass Wertstoffe recycelt werden. Erhalte von uns Säcke für Plastikverpackungen und Restmüll.
  6. Respektiere unseren Gremminer See: Verwende keine Shampoos oder Duschgele im Wasser. Creme dich erst nach dem Schwimmen mit Sonnencreme ein.
  7. Vermeide Wildpinkeln: Nutze die festen und mobilen Toiletten vor Ort, einschließlich unserer trockenen Komposttoiletten.
  8. Mach mit beim Meat-free Friday: Oder verzichte ganz auf Fleisch während des Festivalwochenendes.
  9. Kaufe nur, was du verbrauchen kannst: Nutze die zahlreichen Essens- und Getränkeangebote auf dem Festivalgelände und Campingplatz.
  10. Spare Wasser: Halte die Duschzeit kurz.
  11. Entsorge deinen Chip: Was haben ein kaputter Toaster und die Chips an Deinem Festivalbändchen gemeinsam? Beides ist E-Schrott! Der Chip an Deinem Festivalbändchen ist ein elektronisches Gerät, dass nach dem Festival getrennt vom Bändchen und dem Verschluss auf dem Wertstoffhof oder im Handel entsorgt werden muss.

  12. Entdecke NGOs und Initiativen in der FAIRopolis Area: Engagiere dich durch spannende Workshops, Talks oder Live-Podcasts.
  13. See something, say something: Melde übergriffiges Verhalten dem Awareness-Team (dieses erkennst du an den pinken Warnwesten) oder der Security und bitte um Hilfe. Informiere alle, die Du kennst und mit denen du das Festival besuchst, über "Wo geht's nach Panama?" auf dem splash!.So weiß jede Person, wie sie Hilfe in Anspruch nehmen kann und so achten wir alle gleich noch etwas mehr aufeinander <3.

Danke, dass ihr Teil eines nachhaltigen splash! seid! 

 

Newsletter

04–06.07.24 ferropolis

Sponsoren

Medienpartner